Ihr Vermieterschutzbund
Haus- und Grundbesitzerverein Chemnitz und Umgebung e.V.

KontaktImpressum Datenschutz
 
Wir sind für jeden da
- künftige und jetzige Eigentümer

Mit Tradition und Kompetenz

Guter Rat ist nicht teuer

Ihr Eigentum - dafür kämpfen wir

Vereinsausfahrt am 26. April 2014

Lauscha – Eine Faszination aus Glas

Die Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes war das Ziel des Haus- und Grundbesitzervereins Chemnitz und Umgebung e.V..

Wir wurden auch in diesem Jahr mit der Organisation beauftragt und freuten uns über die rege Teilnahme der Mitglieder des Vereines.

Bereits um 07.30 Uhr hieß es Abfahrt vom Chemnitzer Busbahnhof und unsere Fahrtroute führte über die Autobahn und weiter durch die schöne Landschaft Thüringens bis nach Lauscha.

Bei Sonnenschein erreichten wir die Farbglashütte Lauscha und wurden herzlich von Frau Reck, der Assistentin der Geschäftsleitung, empfangen. Ein erster Vorgeschmack auf das, was uns an diesem Tag erwartet, konnten alle Gäste bereits in den Empfangs- und Verkaufsräumen der Glashütte erahnen. 

Die Erlebnisführung „Dem Glas auf der Spur“ begann mit einem kleinen Film, der über die Geschichte der Glasbläser in Lauscha erzählte. Wie Glas entsteht, konnte jeder am Ofen der Glasmacher beobachten. Im Hexenkeller wurden wir von den vielen Farben verzaubert und konnten doch nicht das Geheimnis der Mixtur für die Glasproduktion lüften. Vorbei am Röhren- und Stäbelager fühlten wir uns in die Weihnachtszeit zurück versetzt. Die große Ausstellung im Weihnachtsland hat wohl Jeden beeindruckt und die vielen schönen Weihnachtskugeln verführten den Einen oder Anderen direkt zum Kauf.

Wer sich in der Fertigkeit der Glasbläserkunst versuchen wollte, konnte unter fachmännischer Hilfe seine ganz persönliche Traum-Kugel blasen. An der Kreativstation bestaunten wir die Fertigkeiten der Glasbläser und die kleinen Glaskunstwerke, welche vor unseren Augen entstanden.

Eine zünftige Hüttenmahlzeit sorge für unser leibliches Wohl und nebenbei konnten wir den Glasbläsern bei der Arbeit zusehen.

Mit den vielen Eindrücken verabschiedeten wir uns von Frau Reck und der Lauschaer Farbglashütte, denn es wartete noch ein beliebtes Erholungsgebiet für Wasser- und Naturfreunde auf uns.

Nach einer kurzen Fahrt durch den Thüringer Wald erreichten wir den Hohenwarte-Stausee. Die angestaute Saale schlängelt sich hier auf 27 km Länge, eingebettet in eine traumhafte, fjordähnliche Landschaft.

Unsere Rundfahrt mir dem Schiff führte zu den schönsten Buchten und zeigte die Besonderheiten des „Thüringer Meeres“. Viele nutzten die Möglichkeit auf dem Schiff für eine Tasse Kaffee oder für einen Eisbecher.

Gegen 17 Uhr hieß es Abschied nehmen und wir traten die Heimreise an.

Mit den vielen Eindrücken und Informationen von der Glasbläserkunst, aber auch vom schönen Thüringer Wald, wird wohl Allen dieser Tag noch lange in Erinnerung bleiben.

Wir bedanken uns bei der Geschäftsführung des Haus- und Grundbesitzervereins Chemnitz und Umgebung e.V. für das erneute Vertrauen und bei den Mitgliedern für ihre freundliche Aufnahme in ihren Reihen.

Wir wünschen eine schöne Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen, ihre Reiseagentur Gerhardt aus Burgstädt.

Vereinsausfahrt 2014

DSCI0512.jpg
DSCI0518.jpg
DSCI0521.jpg
DSCI0531.jpg
DSCI0536.jpg
DSCI0537.jpg
DSCI0538.jpg

Aktuelle Beratungstermine

Rechtsberatung


Monday, 11.12.2017
Beginn 16.00 Uhr, Ende 18.00 Uhr

Mietrechtsberatung


Tuesday, 12.12.2017
Beginn 16.00 Uhr, Ende 18.00 Uhr

Vermietungs- & Verkaufsberatung


Tuesday, 12.12.2017
Beginn 8.30 Uhr, Ende 18.00 Uhr
Zur Terminübersicht »

Vereinsausfahrt am 26. April 2014

Lauscha – Eine Faszination aus Glas

Die Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes war das Ziel des Haus- und Grundbesitzervereins Chemnitz und Umgebung e.V..

Wir wurden auch in diesem Jahr mit der Organisation beauftragt und freuten uns über die rege Teilnahme der Mitglieder des Vereines.

Bereits um 07.30 Uhr hieß es Abfahrt vom Chemnitzer Busbahnhof und unsere Fahrtroute führte über die Autobahn und weiter durch die schöne Landschaft Thüringens bis nach Lauscha.

Bei Sonnenschein erreichten wir die Farbglashütte Lauscha und wurden herzlich von Frau Reck, der Assistentin der Geschäftsleitung, empfangen. Ein erster Vorgeschmack auf das, was uns an diesem Tag erwartet, konnten alle Gäste bereits in den Empfangs- und Verkaufsräumen der Glashütte erahnen. 

Die Erlebnisführung „Dem Glas auf der Spur“ begann mit einem kleinen Film, der über die Geschichte der Glasbläser in Lauscha erzählte. Wie Glas entsteht, konnte jeder am Ofen der Glasmacher beobachten. Im Hexenkeller wurden wir von den vielen Farben verzaubert und konnten doch nicht das Geheimnis der Mixtur für die Glasproduktion lüften. Vorbei am Röhren- und Stäbelager fühlten wir uns in die Weihnachtszeit zurück versetzt. Die große Ausstellung im Weihnachtsland hat wohl Jeden beeindruckt und die vielen schönen Weihnachtskugeln verführten den Einen oder Anderen direkt zum Kauf.

Wer sich in der Fertigkeit der Glasbläserkunst versuchen wollte, konnte unter fachmännischer Hilfe seine ganz persönliche Traum-Kugel blasen. An der Kreativstation bestaunten wir die Fertigkeiten der Glasbläser und die kleinen Glaskunstwerke, welche vor unseren Augen entstanden.

Eine zünftige Hüttenmahlzeit sorge für unser leibliches Wohl und nebenbei konnten wir den Glasbläsern bei der Arbeit zusehen.

Mit den vielen Eindrücken verabschiedeten wir uns von Frau Reck und der Lauschaer Farbglashütte, denn es wartete noch ein beliebtes Erholungsgebiet für Wasser- und Naturfreunde auf uns.

Nach einer kurzen Fahrt durch den Thüringer Wald erreichten wir den Hohenwarte-Stausee. Die angestaute Saale schlängelt sich hier auf 27 km Länge, eingebettet in eine traumhafte, fjordähnliche Landschaft.

Unsere Rundfahrt mir dem Schiff führte zu den schönsten Buchten und zeigte die Besonderheiten des „Thüringer Meeres“. Viele nutzten die Möglichkeit auf dem Schiff für eine Tasse Kaffee oder für einen Eisbecher.

Gegen 17 Uhr hieß es Abschied nehmen und wir traten die Heimreise an.

Mit den vielen Eindrücken und Informationen von der Glasbläserkunst, aber auch vom schönen Thüringer Wald, wird wohl Allen dieser Tag noch lange in Erinnerung bleiben.

Wir bedanken uns bei der Geschäftsführung des Haus- und Grundbesitzervereins Chemnitz und Umgebung e.V. für das erneute Vertrauen und bei den Mitgliedern für ihre freundliche Aufnahme in ihren Reihen.

Wir wünschen eine schöne Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen, ihre Reiseagentur Gerhardt aus Burgstädt.

Vereinsausfahrt 2014

DSCI0512.jpg
DSCI0518.jpg
DSCI0521.jpg
DSCI0531.jpg
DSCI0536.jpg
DSCI0537.jpg
DSCI0538.jpg

Ihr Vermieterschutzbund
Haus- und Grundbesitzerverein Chemnitz und Umgebung e.V.

Kontakt    Impressum Datenschutz